top of page
  • Christian Schorpp

Wie beeinflusst die Psyche unsere Verletzungsgefahr?


Angst vor Verletzung

Durch die Angst sich zu verletzen, meidet man gerne vermeintlich „gefährliches Verhalten“. Gemäß der Regel „Reize formen Gewebe“ ist man dann weniger gut an die entsprechende Bewegung angepasst und letzten Endes schlicht schwächer. Dadurch steigt das Risiko für eine Verletzung tatsächlich z.B. beim Heben von Lasten.

Durch gezieltes Krafttraining kann man seinen Körper darauf vorbereiten, Bewegungen sicher zu meistern. Das Gefühl stark zu sein und sich in seinem Körper sicher zu fühlen ist ein wichtiger schützende Faktor.


Marius Locher, Physiotherapeut Fitness Private Markdorf

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page